X
Newsdetail Kopfzeile

Erfolg durch kulturelle Vielfalt - Interkultureller Wirtschaftspreis 2018

Foto: Isabella Thiel
06.12.2018 Mit dem Interkulturellen Wirtschaftspreis 2018 ist am 28. November das Unternehmen REWE Haase Einzelhandels oHG ausgezeichnet worden. Der Preis wird seit 2006 vom Multikulturellen Forum in Partnerschaft mit den Kommunen und Kammern der Region verliehen. Die Auszeichnung wirbt für kulturelle Vielfalt als wirtschaftlichen Erfolgsfaktor im westfälischen Ruhrgebiet und würdigt vorbildlich engagierte Unternehmen.

Unternehmer Benjamin Haase erhielt den begehrten Preis im SportCentrum Kamen-Kaiserau aus den Händen des diesjährigen Schirmherrn, Staatssekretär im NRW-Wirtschaftsministerium Christoph Dammermann. Dieser hatte zuvor in seiner Laudatio insbesondere lobend hervorgehoben, dass das Unternehmen trotz direktem Kundenkontakt in der Personalauswahl den Blick nicht auf perfekte Sprachkenntnisse, sondern auf einen starken Willen und hohe Einsatzbereitschaft setzt.

Fachkräfte und wo sie zu finden sind

„Gerade Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, haben oft beides in hohem Maße. Für sie zählt, in Frieden leben und arbeiten zu können. Sie lernen schnell und sind sehr fleißig“, fasste der REWE-Kaufmann Haase zusammen. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels sei es auch aus unternehmerischer Sicht unverzichtbar, auf die Potenziale von Menschen mit Migrationshintergrund auszuschöpfen.

Neben dem Hauptpreis würdigte die Jury des Interkulturellen Wirtschaftspreises zwei weitere Unternehmen mit einer Urkunde der „besonderen Anerkennung“: Die Firma Norbert Baasner Garten- und Landschaftsbau aus Lünen und die Fiege Mega Center Logistik GmbH aus Dortmund.

- Multikulturelles Forum -

Blick in die Presse