Newsdetail Kopfzeile

Neuer VKU-Fahrplan - Ab Montag geht es anders los

BusFoto: Kreis Unna
13.07.2017 Die kreiseigene Verkehrsgesellschaft fährt in Kürze einen etwas anderen Kurs, denn ab Montag gilt kreisweit ein neuer Fahrplan. Er bringt Änderungen bei den Buslinien, den Routen und den Ab- bzw. Ankunftszeiten mit sich.

Los geht ab dem ersten Schulferientag (17. Juli). Busnutzer, die weiter auf jeden Fall zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein wollen, können sich durch einen Blick in den neuen Fahrplan informieren. Der Plan ist für einen Euro Schutzgebühr bei den Vorverkaufsstellen zu haben. Wo diese Vorverkaufsstellen sind, finden Sie hier www.vku-online.de/vorverkauf.html.

Auskünfte zum Thema Bus und Bahn gibt es bei der kreisweiten ServiceZentrale fahrtwind, Fon 0 800 3 / 50 40 30 (elektronische Fahrplanauskunft, kostenlos) oder 0 180 6 / 50 40 30 (personenbediente Fahrplanauskunft, pro Verbindung Festnetz 20 Cent / mobil maximal 60 Cent) oder unter
www.vku-online.de.

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick

Lünen
Ab dem 17. Juli verkehrt die Linie R11 vom Busbahnhof in Bergkamen direkt über die Töddinghauser Straße in Richtung Wellenbad in Bergkamen und dann weiter nach Lünen.

Von Bergkamen kommt man direkt nach Lünen und zurück mit der R12. Die Linie startet am Busbahnhof in Bergkamen. Wer von Lünen nach Kamen fahren möchte, kann ebenfalls mit der R12 fahren und montags bis freitags ohne Umstieg den Anschluss an die D80 nutzen.

Und eine weitere Veränderung gibt es in Lünen: Die Haltestelle „Friedrich-Ebert-Straße“ heißt ab dem 17. Juli „Förderzentrum Lünen“.

Bergkamen
Während die VKU mit der Reduzierung auf einen Stundentakt auf die zurückgehende Nachfrage auf der SchnellBus-Linie S30 reagiert, sehen der Aufgabenträger Kreis Unna und die VKU erhebliche Potenziale für Verkehr über den Kamener Bahnhof.

Die Linie S30 verkehrt künftig ausschließlich über die Schulstraße. Die Haltestellen „Töddinghausener Straße“ und „Schillerstraße“ werden von der S30 nicht mehr bedient. Die Linie R11 übernimmt die Haltestellen entlang der Töddinghauser Straße. Die Haltestelle „Häupenweg“ entfällt.

Deshalb wurden zwei Linien neu eingerichtet. Die D80 verbindet den Busbahnhof Bergkamen mit dem Kamener Bahnhof stündlich auf schnellstem Weg. Inklusive Bahnfahrt dauert die Fahrt von Bergkamen nach Dortmund nur 31 Minuten. Die D80 bietet an den Haltestellen auf der Bambergstraße gemeinsam mit der umbenannten SchnellBus-Linie S81 (ehemals S80) einen 30 Minuten-Takt zum Busbahnhof.

Die R13 über die Werner Straße ersetzt die R12 mit verdoppeltem Angebot. Die Linie R13 fährt alle 30 Minuten weiter über die Fritz-Husemann-Straße zum Busbahnhof und hält an den neu eingerichteten Haltestellen „Hegelstraße“ und „Albert-Schweitzer-Straße“.

Zwischen Bergkamen, Busbahnhof und Kamen, Bahnhof fahren nun während der Hauptverkehrszeit sechs Busse pro Stunde. Damit wird das Angebot auch für die Kunden der Züge interessant, die heute noch mit dem PKW zum Kamener Bahnhof fahren.

Diese große Umstrukturierung bot die Chance für eine weitere Verbesserung: An der Haltestelle „Fritz-Husemann-Straße Ost“ gibt es nun Umsteigemöglichkeiten von den SchnellBussen aus Werne und Rünthe in die R13 Richtung Kamen. Bis zum Kamener Bahnhof bedeutet das eine Zeitersparnis von 15 Minuten gegenüber den durchfahrenden Linien über Bergkamen, Mitte.

Neuer Start- und Endpunkt der R12 ist der Bergkamener Busbahnhof. Alle Fahrgäste von oder nach Kamen können montags bis freitags ohne Umstieg mit der D80 weiter fahren (am Wochenende umsteigefrei mit der R13).

Mit der neuen Linie C11 geht es vom Nordfeld ganz schnell in die Innenstadt. Von montags bis freitags fährt die C11 im 20-Minuten-Takt, samstags gibt es eine Fahrt pro Stunde. Zudem besteht mit der C11 einmal in der Stunde die Möglichkeit zur Weiterfahrt nach Dortmund mit dem S30 ohne Umstieg - eine Umbenennung des Busses erfolgt am Busbahnhof.

Die Linie S20 wird zum Fahrplanwechsel auch die wichtige Haltestelle „Fritz-Husemann-Straße Ost“ an-fahren. Hier besteht die Möglichkeit, direkt in den R13 von und nach Kamen umzusteigen.

Die Haltestelle „Am Römerlager“ kann für einen begrenzten Zeitraum aus Zeitgründen von der S20 nicht mehr zu jeder Uhrzeit angefahren werden. Nach dem erfolgten Neubau der Haltestelle auf dem Ostenhellweg sollen wieder alle S20-Busse dort halten. Bis dahin wurde als Übergangslösung die Taxibuslinie T20 ab Kettelerschule zum Römerlager eingerichtet.

Die SchnellBus-Linie S80 wird in S81 umbenannt. Diese bietet jeweils von montags bis freitags im Zusammenspiel mit der Linie R81 einen innovativen 15-Minuten-Takt zwischen dem Bahnhof Unna und Kamen, Markt an. Der R81 fährt dreimal in der Stunde und der S81 einmal pro Stunde. Dabei wird jede Haltestelle auf dieser Strecke von beiden Linien bedient. So wird auch das Kamen Karree künftig viermal pro Stunde erreichbar sein.

Neu eingerichtet wird die Haltestelle „Hof Theilee“ in Overberge (R82), die benachbarte Haltestelle „Ford Schneider“ wird in „Kamer Heide“ umbenannt.

Kamen
Die SchnellBus-Linie S80 wird in S81 umbenannt. Diese bietet im Zusammenspiel mit der Linie R81 einen innovativen 15-Minuten-Takt an. Der 15-Minuten-Takt gilt zwischen dem Bahnhof Unna und Kamen, Markt jeweils von montags bis freitags. Der R81 fährt dreimal in der Stunde und der S81 einmal pro Stunde. Dabei wird jede Haltestelle auf dieser Strecke von beiden Linien bedient. So wird auch das Kamen Karree künftig viermal pro Stunde erreichbar sein.
Ganz neu ist die VKU-Linie R13 über die Werner Straße nach Bergkamen. Sie fährt werktags nun doppelt so oft wie bisher (30-Minuten-Takt), an den Wochenenden bleibt es beim 60-Minuten-Takt. Sie ersetzt die R12.

Mit der neuen R13 können Fahrgäste von Kamen nach Werne und Rünthe richtig Zeit sparen. Durch Umstieg an der Fritz-Husemann-Straße Ost in Bergkamen von der R13 aus Kamen in die Linien S20 nach Rünthe und S81 (ehemals S80) lassen sich bis zu 15 Minuten Zeit gewinnen. Zusätzlich bietet die R13 gute Anschlüsse zu den Zügen nach Dortmund.

Die neu eingerichtete VKU-Linie D80 fährt montags bis freitags stündlich auf schnellstem Weg zwischen dem Kamener Bahnhof und Bergkamener Busbahnhof. Inklusive Bahnfahrt dauert die Fahrt von Berg-kamen nach Dortmund nur 31 Minuten. Auch der Westring wird somit im 60 Minuten-Takt angebunden.

Die Linie C21 bietet montags bis freitags stündlich durchgehende Fahrten nach Unna (ab Kamen, Markt als R81). Hierfür mussten die Fahrten der C21 um rund 15 Minuten verschoben werden.

Unna
Die SchnellBus-Linie S80 wird in S81 umbenannt. Diese bietet im Zusammenspiel mit der Linie R81 einen innovativen 15-Minuten-Takt an. Der 15-Minuten-Takt gilt zwischen dem Bahnhof Unna und Kamen, Markt jeweils von montags bis freitags. Der R81 fährt dreimal in der Stunde und der S81 einmal pro Stunde. Dabei wird jede Haltestelle auf dieser Strecke von beiden Linien bedient. So wird auch das Kamen Karree künftig viermal pro Stunde erreichbar sein.

Eine Ausweitung der Fahrzeiten wird auf der VKU-Linie C40 in die Gartenvorstadt nun auch endlich umgesetzt. Hier kann man an allen Wochentagen mobil sein. Zusätzliche Fahrten zwischen Unna Bahnhof und der Talstraße werden am Wochenende und an den Feiertagen angeboten. Samstags verkehren die Busse nun bis gegen 21 Uhr. An Sonn- und Feiertagen werden TaxiBusse nach telefonischer Voranmeldung bereitgestellt. Diese können mit allen dort gültigen Busfahrkarten ohne Aufpreis genutzt werden.

Einen neuen Namen erhalten die Haltestellen „Kinderklinik“ (nun „Mühle Friedrichsborn“) und Ostring (nun „Antenne UN/Ostring“).

Werne
Die Linie S80 wird umbenannt und heißt ab sofort S81. Diese Linie bietet zwischen Kamen, Markt und Unna mit der R81 einen 15-Minuten-Takt. Auch Fahrgäste die den Anschluss an der Haltestelle „Fritz-Husemann-Straße Ost“ in Bergkamen nutzen, können sich über die Anschluss-Garantie von und zur R13 freuen. Und noch etwas: Wer mit der S81 in Richtung Kamen Bahnhof oder Kamen Markt unterwegs ist, nutzt den Umstieg zur R13 und spart damit rund 15 Minuten Fahrtzeit ein.
- VKU -

Blick in die Presse

Social Media