Fahrschulen und Fahrlehrer Kopfzeile

Fahrschulen und Fahrlehrer

Fahrschulen und Fahrlehrer

Wer Personen ausbildet, die eine Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen nach § 2 des Straßenverkehrsgesetzes erwerben wollen, benötigt eine Fahrlehrererlaubnis.

Wer als selbstständiger Fahrlehrer oder selbständige Fahrlehrerin Fahrschülerinnen und Fahrschüler ausbildet oder durch angestellte Fahrlehrerinnen oder Fahrlehrer ausbilden lassen will, benötigt eine Fahrschulerlaubnis.

In Nordrhein-Westfalen werden beide Erlaubnisse von den Kreisen oder den kreisfreien Städte erteilt.

Fahrlehrer oder Fahrlehrerin kann werden, wer

  • mindestens 22 Jahre alt ist
  • geistig, körperlich und fachlich geeignet ist
  • mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf nach abgeschlossener Hauptschulbildung oder eine gleichwertige Vorbildung besitzt
  • mindestens die Fahrerlaubnis der Klassen A, BE und CE besitzt
  • über eine ausreichende Fahrpraxis auf Kraftfahrzeugen der Klasse verfügt, für die die Fahrlehrerlaubnis erteilt werden soll 
  • innerhalb der letzten 3 Jahre zum Fahrlehrer/zur Fahrlehrerin ausgebildet worden ist
  • die fachliche Eignung in einer Fahrlehrerprüfung nachgewiesen hat

Im Kreis Unna sind über 80 Fahrschulen (Hauptstellen) und nahezu 100 Zweigstellen erfasst. Man kann also immer eine Fahrschule in der Nähe finden.

Die Fahrschulen unterliegen zwar der regelmäßigen behördlichen Überwachung, sind aber frei z.B. in der Preisgestaltung oder in der Anzahl der Unterrichtsstunden, die über gegebenenfalls gesetzlich vorgeschriebene Mindeststunden hinausgehen.