Lichtkunst Kopfzeile

Lichtkunst

Zentrum für Internationale Lichtkunst

Das Herzstück des Kulturprojektes "Hellweg - ein Lichtweg" bildet das im Jahr 2001 eröffnete Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna. Als weltweit erstes und einziges Museum, das sich ausschließlich der Lichtkunst widmet, gehört es zu den "Ankerpunkten" der "Route der Industriekultur". Tief unter der Erde in den labyrinthischen Lager- und Kühlräumen der ehemaligen Lindenbrauerei befindet sich eine Präsentationsfläche, wie sie faszinierender und wirkungsvoller nicht sein könnte.

Elf der international renommiertesten Lichtkünstler haben inzwischen eine eigens für den Gewölbekeller des Unnaer Industriedenkmals erarbeitete Installation dauerhaft eingerichtet: Mario Merz, Joseph Kosuth, James Turrell, Mischa Kuball, Rebecca Horn, Christina Kubisch, Keith Sonnier, Jan van Munster, Francois Morellet, Christian Boltanski und Olafur Eliasson.  

Auskunft

Zentrum für Internationale Lichtkunst

Massener Straße 31
59423 Unna
Fon 0 23 03 / 20 01-3 30
Fax 0 23 03 / 20 01-47
www.lichtkunst-unna.de


Besuche sind nur im Rahmen einer Führung möglich.